Schäden an der Dachkonstruktion der Reithalle behoben

Die Reithalle im Neidling ist seit der 2. Juliwoche wieder uneingeschränkt nutzbar. Die Schäden an den Leimbindern, die kurz vor Weihnachten letzten Jahres aufgetreten waren, sind nachhaltig behoben, die beschädigten Balken wurden neu verleimt und verstärkt.

 

Fast ein halbes Jahr stand im Eingangsbereich der „Marterpfahl“ als Stütze des vorderen Deckenbalkens. Der Reitbetrieb wurde dadurch jedoch nicht beeinträchtigt. Ganz im Gegenteil: Für manchen Reitschüler war diese Stütze eine gute Orientierung, so beispielsweise beim Reiten auf dem Zirkel und anderen Lektionen, bei denen es auf die korrekte Stellung und Biegung des Pferdes ankommt.

 

„Das Wetter hat jetzt endlich mitgespielt, um die Reparaturarbeiten in Angriff zu nehmen und zügig durchzuführen. Ganz wichtig ist, dass die Halle rechtzeitig vor dem Großen Reit- und Springturnier am 20./21. Juli wieder ohne Einschränkungen für die verschiedenen Prüfungen zur Verfügung steht“, so die Betriebsleitung.