15. und 28. April 2012

Reit- und Voltigierabzeichenprüfungen – Sattelfest in Theorie und Praxis

Jedes Jahr im Frühjahr und Herbst bietet der Reit- und Fahrverein Schwäbisch Gmünd die Möglichkeit, verschiedene Abzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zu erwerben. Im April fanden gleich zwei Prüfungen im Neidling statt.

Gut vorbereitet durch die Voltigierbeauftragte Heike Saul, haben 17 Voltigiererinnen und Voltigierer des Gmünder Reitvereins die Richter Harald Grimm und Oliver Petter überzeugt und die Prüfungen zum Steckenpferd, Kleinen und Großen Hufeisen bestanden.

 

Bei diesen Motivationsabzeichen müssen die Prüfungsteilnehmer in Theorie und Praxis „sattelfest“ sein. Werden im theoretischen Teil Fragen zu den wichtigsten Putz- und Ausrüstungsgegenständen, den Grundbedürfnissen des Pferdes, zum Verhalten und Umgang mit dem Pferd, zu den Ethischen Grundsätzen („1 x 9 der Pferdefreunde“), zu Pferdehaltung, Fütterung, Tierschutz, Unfallverhütung und allgemein zur Voltigierlehre gestellt, sind bei der praktischen Prüfung und je nach Abzeichen die verschiedensten Übungen auf dem Pferd vorzuführen. Auch müssen die Prüflinge zeigen, dass sie die Pferde sicher führen, pflegen und versorgen können. 

Die Prüfungen haben bestanden:

Steckenpferd: Martha Bertz, Louisa Casagranda, Kim Ensle, Benjamin Knaus, Jennifer Robe, Julia Schaal, Leonie Sorg, Annabell Wardin, Alexandra Wilhelm, Mara Winter und Laurin Zischka

Kleines Hufeisen: Henriette Finzel, Shani Halbgewachs, Bernadette Hieber, Tara Lauber und Luca Pelz

Großes Hufeisen: Helene Finzel

Die weiteren der insgesamt 50 Teilnehmer kamen aus Bretzfeld, Herbrechtingen, Hegnach-Oeffingen, Heuchlingen, Köngen, Mögglingen, Röhlingen, Welzheim und Zöbingen.

Auch für die Gmünder Anwärter auf die verschiedenen Reitabzeichen haben sich das Büffeln der Theorie und die Übungsstunden bei den Reitlehrern Maria Gold und Joachim Scherr gelohnt, ob für den Basispass Pferdekunde als Voraussetzung für alle weiteren Prüfungen oder das Kleine Reitabzeichen (DRA IV)

 

Unter den Augen der Richterinnen Karin Müller und Angelika Liedle absolvierten Katharina Brust, Chiara Hartmann, Svenja Riede, Leonie Stock und Alina Quilitz vom Gmünder Reitverein erfolgreich den theoretischen und praktischen Teil der Prüfungen. So waren für das Bestehen des Kleinen Reitabzeichens Lektionen in Anlehnung an die Dressur Klasse E vorzuführen. Dazu zählen u. a. Mittelschritt, Arbeitstrab und -galopp auf dem Zirkel und einfache Hufschlagfiguren. Das Pferd muss dabei richtig im Takt, losgelassen und am Zügel gehen. Weiterhin wurde eine Stilspringprüfung der Klasse E verlangt.

 

Basispass und Kleines Reitabzeichen:

Alina Quilitz, Svenja Riede, Leonie Stock (RFV Schwäbisch Gmünd)

 

Kleines Reitabzeichen:

Katharina Brust, Chiara Hartmann (RFV Schwäbisch Gmünd)

 

Weiterhin haben erfolgreich teilgenommen:

Kirsten Schröder (Kleines Reitabzeichen), Chris Herber (Basispass + Kleines Reitabzeichen), Isabell Helling (Basispass + Kleines Reitabzeichen), Anja Meier (Basispass + Kleines Reitabzeichen), Jana von Wrangell und Alina Müller (Silbernes Reitabzeichen), Nina Helmi (Bronzes Reitabzeichen)