1. April 2016

Mitgliederversammlung beim Gmünder Reitverein Ehrungen für 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft

Für den 1. Vorsitzenden Dr. Benedikt Garvelmann begann die diesjährige Mitgliederversammlung des Reit- und Fahrvereins Schwäbisch Gmünd mit der Ehrung von zwei langjährigen Mitgliedern.

 

Dr. Ralph Dalferth gehört dem Verein seit 40 Jahren an. Sarah Kruczek blickt auf 25 Jahre Mitgliedschaft zurück.

 

In seinem Bericht ging Dr. Garvelmann im Anschluss auf die positive Entwicklung und Situation im Verein insgesamt ein. Die Zahl der Mitglieder war im Jahr 2015 leicht rückläufig, bewegt sich aber im Rahmen der durchschnittlichen Schwankungsbreite. Erfreulich sind die große Resonanz auf die Ferienreitkurse und die steigende Zahl an Teilnehmern bei Abzeichenprüfungen.

 

Aus finanzieller Sicht steht der Verein auf soliden Füßen und erwirtschaftete in 2015 erstmals wieder einen Überschuss - trotz notwendiger Investitionen, wie beispielsweise in neue Stallfenster, Türen oder Paddocks, und der Anschaffung von zwei neuen Schulpferden. Für zusätzliche Einnahmen sorgten insbesondere die Ferienreitkurse. Neben den Ganz- und Halbtagskursen in den Sommerferien und dem Reitkurs in den Pfingstferien soll zukünftig auch im Frühjahr ein Ferienkurs stattfinden.

 

Die Reittarife bleiben unverändert, ebenso der jährliche Mitgliedsbeitrag. Auch weiterhin verzichtet der Verein auf eine Aufnahmegebühr für Neumitglieder. Die zweckgebundene jährliche Umlage wird in 2016 für die dringend erforderliche Sanierung des Bodens und der Bande in der Reithalle verwendet.

 

Zum Abschluss seines Berichts stellte Dr. Garvelmann das umfangreiche Jahresprogramm 2016 vor. Höhepunkte werden in diesem Jahr das Voltigierturnier am 23. Juli und der Reitertag mit Finale des Ostalb-Dressur-Cups am 24. Juli sein.

 

Aus sportlicher Sicht waren die Gmünder Reiter im vergangenen Jahr erneut überaus erfolgreich, so die Beauftragte für Turnier- und Breitensport Martina Hägele. 25 Siege und105 Platzierungen in Reiter-, Spring- und Caprilli-Wettbewerben sowie bei Dressurprüfungen der Klassen A, E, L und M standen zu Buche. Das Quadrille-Team mit Meret Garvelmann, Anna-Lena Gold, Lina Heim und Svenja Sybel holte sich auf der heimischen Anlage den Titel des baden-württembergischen Quadrille-Champions. In der Einzeltour der Klasse A wurde Lena Hetzel mit Iwo Kreismeisterin in der Kreismeisterschaftswertung des PSK Ostalb e.V. Vereinskollegin Anna-Lena Gold belegte Platz 2. In der Einzeltour der Klasse L erreichte Martina Hägele auf Brentino den dritten Platz. Svenja Sybel schaffte es sogar mehrmals mit Wertnoten über 8,0 in das 8er-Team des Reiterjournals.

 

Bei den Voltigierern gab eine Reihe von Veränderungen. Trainierten im ersten Halbjahr 2015 noch fünf Voltigiergruppen, waren es im zweiten Halbjahr nur noch vier Gruppen mit insgesamt 32 Voltigierern. Neue Trainingspartner und noch in der Ausbildung sind die Schulpferde Apollo und Iwo. Abschied nehmen musste der Verein von dem frühreren Voltigierpferd Allegro, der Ende letzten Jahres eingeschläfert werden musste. Mit ihm gelangen den Gmünder Voltigierern zahlreiche Siege und Platzierungen, unter anderem der Aufstieg von den A- über die L- bis hin zu den M-Gruppen und als bislang größten Erfolg 2010 der 5. Platz beim bundesweiten Vergleichswettkampf der M-Gruppen in Leverkusen.

 

Jugendleiterin Dr. Katharina Sybel berichtete über die vielfältigen Aktivitäten der Reiterjugend, ob beim Gmünder Pferdetag, bei der Ostalb-Putzete, der Teilnahme an einer ganzen Reihe von Turnieren und als Helfer bei den Ferienreitkursen Zum Ende der Saison ging es wie jedes Jahr zum German Masters in die Stuttgarter Hans-Martin-Schleyer-Halle. Bei den turnusmäßigen Wahlen im März dieses Jahres wurde Dr. Katharina Sybel in ihrem Amt bestätigt. Stellvertreterin ist Elisa Stegmaier. Als Jugendsprecher wurden Natascha Blinzer, Meret Garvelmann und Leonie Stock gewählt.

 

Schatzmeisterin Christine Ensle erläuterte nach dem Bericht aus den Abteilungen ausführlich die Finanzen des Vereins. Die Rechnungsprüferinnen Andrea Stegmaier und Dr. Wiltrud Chiabudini bescheinigten die korrekte und vorbildliche Kassenführung. Vorstand und Ausschuss wurden einstimmig entlastet.

 

Im Rahmen turnusmäßiger Wahlen wurden gewählt und in ihrem Amt bestätigt:

 

1. Vorsitzender: Dr. Benedikt Garvelmann

 

Schatzmeisterin: Christine Ensle

 

Beauftragte für Turnier- und Breitensport: Martina Hägele

 

Beauftragte für Voltigieren: Heike Saul

 

Beauftragte für Schulpferde: Kerstin Stegmaier

 

Beauftragter für Instandhaltung der Anlage: Simon Klink