24. Februar 2013

Dressurausbilderin Sabine Ellinger beim Reit- und Fahrverein Schwäbisch Gmünd

Longe, Doppellonge, Bodenarbeit, Arbeit an der Hand, Reha-Reiten, „Pferde über den Rücken arbeiten“, Dressurunterricht bis Klasse S oder Zirzensik, so las sich das Lehrgangsangebot der bekannten Dressurtrainierin und Fachbuchautorin Sabine Ellinger aus dem schwäbischen Murrhardt.

Am 9. und 10. Februar 2013 kamen 11 Lehrgangsteilnehmer beim Gmünder Reitverein in den Genuss von zwei 30-minütigen, ganz auf die individuellen Anforderungen zugeschnittenen Trainingseinheiten. Dass in so kurzer Zeit erstaunliche Fortschritte zu verzeichnen sind, zeigte sich immer wieder, ob in perfekten Seitengängen, bei ersten Piaffen, Lektionen aus der hohen Schule des Dressurreitens oder konzentrierter Longen- und Bodenarbeit. In entspannter Atmosphäre lernten die Reiter sich und ihre Pferde immer wieder neu kennen, probierten neue Lektionen aus und machten zuweilen bislang Unmögliches möglich. Dem geschulten Auge von Sabine Ellinger entging nichts und oftmals brachten kleine Tricks und Kniffe, das noch intensivere Hineinhorchen in den Partner Pferd oder das Überwinden eigener psychologischer Barrieren den gewünschten Erfolg. Das Wochenende war rundum gelungen oder auch für die Zuschauer ein Augenschmaus.